Termin

Gesamtvorstandssitzung

Sitzung für Vorstandsmitglieder, Beisitzer, Spartenleiter und Frauenwartin

Röhnberg-Eck

Mittwoch 31.10.2018, 19:30 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Termin

Ehrenratssitzung

Sitzung für Gründungs-/Ehrenmitglieder und Ehrenrat

Röhnberg-Eck

Mittwoch 21.11.2018, 17:00 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Gästebuch | Kontakt | Impressum | Sitemap 


 

Kontakt






Aktuelle Termine

Gesamtvorstandssitzung:
Mittwoch 31.10.2018, 19:30 Uhr
Röhnberg-Eck ð Mehr
Ehrenratssitzung:
Mittwoch 21.11.2018, 17:00 Uhr
Röhnberg-Eck ð Mehr

Letzte Nachrichten

21. E.ON Hilskammlauf Fahrt ins Blaue nach Celle 20. E.ON Hilskammlauf Nordic Walking am Dienstag Seniorensport Rücken-Fit   ð Zu allen Nachrichten

Geschäftsstelle

Zuschrift:

DSC
Rosmarienstr. 1
31073 Delligsen

Kontakt:

Tel: 05187-301777
während der Geschäftszeiten
E-Mail

Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung
und allgemein:
Montag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 16.30-19.00 Uhr

   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Guten Morgen aus Delligsen und willkommen

Lauftreff: Helgoland Marathon 2010 Teil 1

Nachricht vom 16.05.2010

Zu allen Nachrichten

 

Lauftreff: allgemein

 
 :
Zwei Artikel über: Helgoland Marathon 2010

Artikel 1: "Wechselnde Böen und starke Zeiten!", Helgoland Marathon 2010

Artikel 2: Die "Homestory" vom Helgolandmarathon 2010

 

Wechselnde Böen und starke Zeiten!


Es war wieder einmal soweit: Der Helgoland-Marathon ruft und die Delligser Läufer kommen. Es gibt keinen Lauf, der die Läufer aus dem Hils so anzieht wie die vierfache Umrundung des Roten Felsen im Meer. Wenn man bedenkt, wo die Sportler des DSC schon überall gelaufen sind, ist das erstaunlich. Was das Ambiente, die Landschaft, vor allem aber die Herzlichkeit der Organisatoren und der Menschen vor Ort angeht, ist Helgoland aber wirklich nicht zu toppen. In diesem Jahr mussten die Delligser schmerzlich auf ihren Titelverteidiger Tewes Brandt verzichten. Aus familiären Gründen konnte der Sieger des Helgoland-Marathons 2009 nicht antreten. Er wurde nicht nur von seinen Lauffreunden, sondern auch von den Topathleten vor Ort vermisst. Egal ob die späteren Sieger Antje Möller oder Frank Themsen, oder aber auch Organisator Ecki Müller und Sprecher Siegfried Konjack, alle fragten nach dem schnellen Delligser Läufer.
 
bild

Das “DSC-Starensemble” vor dem Start. Günter Opitz, Jens Lessentin, Andreas Fuß, Thomas Knackstedt, Andreas Besler, Jürgen Bartsch und Thomas Griebel.

 
So musste sich die „Altersriege“ des DSC plus ungeahnter Verstärkung auf den schweren Helgoländer Kurs machen. Es galt viermal die 20 Prozent Steigung zum Oberland in Angriff zu nehmen, anschließend den windgepeitschten Klippenpfad zu meistern und letztendlich die scheinbar endlose Mole ins Meer zu belaufen. Das dabei Streckenkenntnis die halbe Miete ist, bewiesen die Lauftreff-Läufer in beeindruckender Manier. Insgesamt machten sich 173 Läufer auf die Marathonstrecke. Jürgen Bartsch begann das Rennen fulminant. Zusammen mit der späteren Siegerin Antje Möller gab er Gas. Bis Kilometer 8 vervollständigte Thomas Knackstedt das Trio, dann wurde dem Delligser Trainer das Tempo zu schnell. Die Duisburger Ausnahmeläuferin Antje Möller kam nach 3:09 Stunden ins Ziel und verbesserte den Streckenrekord um mehr als fünf Minuten.

bild

Antje Möller und Jürgen Bartsch vor der Langen Anna.

 
Bartsch musste die schnelle Frau in der vierten Runde ziehen lassen und erreichte das Ziel nach 3:11 Stunden auf Platz 8 der Gesamtwertung. Thomas Knackstedt teilte sich das Rennen hervorragend ein. In der letzten Runde konnte er Jürgen Bartsch passieren und war nach 3:10 Stunden Siebter der Gesamtwertung. Für Knackstedt und Bartsch waren das in der hart umkämpften Altersklasse M45 die Plätze 1 und 2. Hinter den beiden schnellsten Delligsern war Andreas Besler auf dem Kurs. Er bewies seine gute Form von Anfang an und gestaltete ein starkes Rennen. Nach 3:27 Stunden lief er auf Platz 18 des Gesamtfeldes ein. Das bedeutete gleichzeitig für die Delligser Mannschaft Knackstedt, Bartsch, Besler, Platz zwei in der Mannschaftswertung.

bild

Immer zu einem Spaß aufgelegt. Besi, Thomas und Jürgen auf Platz 2 in der Mannschaft.

 

Andreas Fuß, Thomas Griebel und Jürgen Opitz, liefen die erste Rennhälfte gemeinsam. Dann zeigte Günter Opitz, was er momentan drauf hat. Er wurde 20. des Rennens in hervorragenden 3:28 Stunden. Thomas Griebel präsentierte sich ebenfalls stärker als im Vorjahr. 3:34 Stunden und Platz 29 waren sein Lohn für einen guten Lauf. Andreas Fuß, der den freien Platz von Tewes Brandt eingenommen hatte, schaffte auch ohne Vorbereitung eine gute Platzierung mit einer Zeit von 3:39 Stunden.

bild

Unzertrennlich! Unten und Oben auf der Insel. Füßchen, Güni und der Doktor, Bild 1.

bild

Unzertrennlich! Unten und Oben auf der Insel. Füßchen, Güni und der Doktor, Bild 2.


 
Den Vogel im DSC Team schoss jedoch Jens Lessentin ab. Der Neuzugang fuhr, völlig untrainiert, mit auf die Insel und wollte dort nur zwei der vier Runden laufen. Allerdings kam er unterwegs auf den Geschmack und lief die 42,195 Kilometer durch. Für seinen ersten Marathon brauchte er 4:45 Stunden und landete auf Platz 151.

bild

Überraschungs-Marathon-Premiere: Jens!

 
Helgoland war wieder einmal ein außergewöhnliches Erlebnis für die Delligser Läufer. Bei der abschließenden Feier in der Nordseehalle und dem Abschied an der Landungsbrücke war allen Läufern klar: 2011 werden wir uns hier wiedersehen.

 

Artikel 2: Die "Homestory" vom Helgolandmarathon 2010

 

 
© Thomas Knackstedt

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Eduard Suijlen E-Mail, Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2018 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: März 2012.
 

TERMINE AM JEDEN
MITTWOCH

16:00 bis 19:00 Leichtathletik Kreissporthalle
17:30 bis 19:30 Tischtennis Jugend Turnhalle
20:00 bis 22:00 Tischtennis Turnhalle
20:00 bis 22:00 Fußball Herren Kreissporthalle

>> Alle Termine in der Woche