Termin

Gesamtvorstandssitzung

Sitzung für Vorstandsmitglieder, Beisitzer, Spartenleiter und Frauenwartin

Röhnberg-Eck

Mittwoch 31.10.2018, 19:30 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Termin

Ehrenratssitzung

Sitzung für Gründungs-/Ehrenmitglieder und Ehrenrat

Röhnberg-Eck

Mittwoch 21.11.2018, 17:00 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Gästebuch | Kontakt | Impressum | Sitemap 


 

Kontakt






Aktuelle Termine

Gesamtvorstandssitzung:
Mittwoch 31.10.2018, 19:30 Uhr
Röhnberg-Eck ð Mehr
Ehrenratssitzung:
Mittwoch 21.11.2018, 17:00 Uhr
Röhnberg-Eck ð Mehr

Letzte Nachrichten

21. E.ON Hilskammlauf Fahrt ins Blaue nach Celle 20. E.ON Hilskammlauf Nordic Walking am Dienstag Seniorensport Rücken-Fit   ð Zu allen Nachrichten

Geschäftsstelle

Zuschrift:

DSC
Rosmarienstr. 1
31073 Delligsen

Kontakt:

Tel: 05187-301777
während der Geschäftszeiten
E-Mail

Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung
und allgemein:
Montag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 16.30-19.00 Uhr

   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Guten Morgen aus Delligsen und willkommen

Lauftreff: Was ist Lauftreff?

Nachricht vom 25.10.2007

Zu allen Nachrichten

 

Lauftreff allgemein

 

bild
Thomas Walter 2006

Gründung des Lauftreffs


Im Sommer 1998 riefen wir über eine Anzeige in der Alfelder Zeitung zu einem Informationsabend bezüglich der Gründung eines Lauftreffs in Delligsen auf. Das Inserat zeigte nachhaltige Resonanz. Etwa 50 Laufinteressierte fanden sich in der Cafeteria des Delligser Sportplatzes ein. Wir mußten ziemlich schnell feststellen, dass es eine Menge Leute gibt, die gern mal laufen, aber kaum jemanden, der ein quantitativ und qualitativ abgestimmtes Training absolvierte, um seine eigenen Laufleistungen zu verbessern. Wir beschlossen, eine Trainingsgruppe zu bilden, in der sich der Hobbyläufer, aber auch der ambitionierte Wettkampfsportler wiederfindet. Im Mittelpunkt aller späterer Unternehmungen sollte immer die Gruppe, und nicht der Einzelne, stehen.

 

Die Anfänge


Schon während der ersten Trainingseinheiten kristallisierte sich eine Gruppe von etwa 15 Läufern heraus, die mit großem Engagement ihren sportlichen Zielen folgten. Dieser äKern des Lauftreffs ist bis heute noch aktiv. Durch gezieltes Training stellten sich rasch erste Erfolge ein. Jeder spürte, dass es noch eine Menge Potential im eigenen Körper gab, das bisher noch nicht geweckt worden war. Was unsere Wettkampferfahrung zu diesem Zeitpunkt anging, waren wir eher noch ein Haufen voller Greenhorns. Unsere Bilanz im Herbst 1998: Zwei Läufer hatten schon einen Marathon absolviert. Einer davon sogar schon Ultraläufe. Eine Handvoll unserer Mitglieder war bereits auf Volksläufen und kleineren Wettkämpfen gestartet. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, welch rasante Entwicklung der Lauftreff in den nächsten Jahren nehmen sollte.

 

Mitglieder


Seit September 98 wurde regelmäßig trainiert. Das sprach sich in der Region herum und auswärtige Läufer bekundeten ihr Interesse am DSC-Lauftreff. Als sich dann noch im Winter 98/99 erste Erfolge auf regionaler Ebene einstellten, erlebte die Gruppe einen Zulauf von Läufern aus Duingen, Freden, Eschershausen, Holzminden und Alfeld. Dabei handelte es sich, bis auf Sabine Schmidtke (die allerdings schon von Anfang an bei uns trainierte) um echte Hobbyläufer. So vergrößerte sich der Lauftreff auf eine Gruppe von etwas mehr als 20 Läufern, die von diesem Zeitpunkt an gezielt an Wettkämpfen teilnahmen. Das Einzugsgebiet dieser Gruppe umfasst die Hilsmulde und die anliegenden Ortschaften, reicht aber sogar bis nach Holzminden. Mittlerweile besteht eine homogene Laufgruppe, die seit drei Jahren gemeinsam trainiert. Die Chemie in dieser Mannschaft ist hervorragend und kann als echter Glücksfall gewertet werden.

Und was die Laufstärke der Gruppe angeht:

  • 11 DSC-Läufer haben eine 10.000 Meter Bestzeit von unter 40 Minuten.
  • 6 Läufer haben eine Marathon Bestzeit von unter 3 Stunden.

Eine solche Leistungsdichte ist in keiner Laufgruppe Südniedersachsens vorhanden.

 

Aktivitäten


Wir fingen ziemlich klein an, um später mal groß rauszukommen. So könnte man unsere Anfänge im Wettkampfgeschehen kommentieren. In kleineren Straßenläufen und der Holzmindener Winterlaufserie sammelten wir erste Wettkampferfahrungen. Und wir mußten erstaunt feststellen: Wir waren bereits jetzt in der Lage vordere Plätze zu belegen. Im Januar 1999 begann die erste Marathonvorbereitung. Für den Start beim Hansemarathon in Hamburg wurden Tausende von Kilometern abgespult. In Rahmenwettkämpfen erzielte die Gruppe erstaunliche Erfolge. Selbst auf Niedersachsenebene stand auf einmal der Name Delligser SC in den Siegerlisten. Nach Hamburg hatten wir nicht mehr zwei, sondern 12 Marathonläufer in der Gruppe. Im Jahr 1999 etablierte sich der DSC als fest Größe in den regionalen Laufveranstaltungen. Gemeinsam wurden weitere Marathonstarts vorbereitet und erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Streckenrekord beim 24-Stundenlauf in Schmallenberg fand das Jahr seinen absoluten Höhepunkt. Die anfängliche Euphorie verpuffte nicht und, vor allem durch eine umfassende Berichterstattung in den örtlichen Printmedien, rückte die Laufgruppe in den Mittelpunkt des Vereinsgeschehens. Auch im Jahr 2000 standen etliche Marathonstarts auf dem Programm. Zusätzlich wurde der Hilskammlauf des DSC in den Südniedersachsencup integriert und dadurch zu einem regionalen Sportgroßereignis. Die bisher schon recht erfolgreiche Arbeit, trug noch mehr Früchte ein. Das Jahr 2001 hat, was Zeiten und Platzierungen angeht, die Vorjahre sogar noch in den Schatten gestellt. Das läßt auf die Zukunft hoffen. Mit einer neuen Gliederung der Laufgruppe im Verein wollen wir versuchen, die Arbeit noch mehr zu intensivieren, um auch weiterhin vorn mitzulaufen.

 

1 9 9 9


  • Die Winterlaufserie Holzminden sieht fünf Delligser Läufer auf dem Treppchen.
  • Beim Langstreckentag in Bad Salzuflen gibt es drei DSC-Sieger und sieben weitere DSC-Läufer unter den ersten
  • Der Celler Wasalauf (9800 Starter, Niedersachsens größter Volkslauf) rückt die DSC-Gruppe das erste mal ins Rampenlicht. Sabine Schmidtke belegt Platz 2, die Männer- und die Frauen Mannschaft landen ebenfalls auf Platz 2.
  • Beim Paderborner Osterlauf gibt es eine Lehrstunde durch die anwesende Weltelite, aber die DSC-Zeiten verbessern sich.
  • Beim Hansemarathon läuft Sabine Schmidtke unter die besten 50 Frauen.
  • Der Streckenrekord des Schmallenberger 24-Stundenlaufs (aus dem Jahr 1994) wird geknackt. 356 Kilometer laufen die sechs DSC-Sportler an einem Tag.
  • Der Kölnmarathon 99 sieht Sabine Schmidtke als Siegerin der W40. Insgesamt wird sie Neunte. Das bedeutet den Vorstoß in die bundesdeutsche Spitze.
  • Der Brocken- und der Frankfurtmarathon wird von DSC-Läufern absolviert.
  • Am Ende des Jahres sind die Bestenlisten des Kreises und Bezirks mit DSC-Läufern gespickt.

 

2 0 0 0


  • Wieder ein sehr erfolgreicher Beginn durch Topplatzierungen in Holzminden.
  • Im Februar hagelt es sechs Kreismeistertitel bei den Crosslaufmeisterschaften.
  • In Celle werden die überraschenden Vorjahrserfolge wiederholt. Noch mehr DSC-Läufer landen im vorderen Drittel des Feldes.
  • Beim Hansemarathon läuft Sabine Schmidtke 2:53 Stunden. Das bedeutet Platz zwei in der W40 und am Jahresende Platz drei in der Deutschen Bestenliste.
  • Beim Berlin Marathon kommen 15 Delligser ins Ziel. Die Männermannschaft belegt mit ihrer Zeit Platz 4 in der Niedersächsischen Bestenliste.
  • Auf regionalen Laufveranstaltungen werden reihenweise erste Plätze erlaufen.
  • Deutschlands schwerster Marathon, der Brockenmarathon, sieht die DSC-Männermannschaft auf Platz 2. Damit stellt der DSC das stärkste westdeutsche Team.
  • Thomas Walter wird Bezirksmeister im Straßenlauf und Michael Strohmeyer gewinnt den Südniedersachsencup.

 

2 0 0 1


  • In Holzminden sind fünf DSC-Läufer unter den ersten Acht der Endwertung.
  • In Deensen gehen fünf Crosslaufmeistertitel an den DSC.
  • Sabine Schmidtke belegt Platz 2 beim Celler Wasalauf.
  • In Paderborn laufen acht Delligser persönliche Bestzeit über 10 Kilometer. In der Mannschaft bedeutet das Platz 7, und das bei einem international stark besetztem Rennen.
  • Beim Hamburgmarathon starten sechs Läufer aus Delligsen. Alle erreichen neue Bestzeiten. Karsten Nitz stellt den Lauftreffrekord mit 2:39 Stunden auf.
  • Beim Hannovermarathon sind die DSC-Läufer unter den ersten 20 ihrer Altersklassen.
  • Michael Strohmeyer landet beim 74 Kilometer langen Rennsteiglauf auf Platz 28 der M 30.
  • Die DSC-Staffel gewinnt den Deutschlandcup in der Marathonstaffel. In Seesen werden 38 gegnerische Staffeln geschlagen.
  • Thomas Walter und Thomas Knackstedt starten in Biel, dem Mekka des 100-Kilometer-Laufs. Unter 2200 Startern springen Platz 113 und 232 heraus.

 

Resumé

Bei den dargestellten Leistungen handelt es sich nur um einen Ausschnitt der absolvierten Wettkämpfe. Es wurden vor allem die Erfolge aufgeführt, die anschließend auch eine breite Berichterstattung in der Presse fanden.

Der Lauftreff ist gerade durch diese Berichterstattung zu einer bekannten Institution im Bereich des Bezirks Hannover geworden. Aber auch über die Grenzen des Bezirks hinaus wurden vordere Plätze auf Niedersachsen- und sogar Bundesdeutscher Ebene erreicht. Die beiliegenden Kopien von Zeitungsartikeln über den DSC-Lauftreff zeigen die Darstellung der Gruppe in der Öffentlichkeit. Für die Zukunft hoffen wir auf weitere Erfolge in der Laufszene.

 
© Thomas Knackstedt

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Eduard Suijlen E-Mail, Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2018 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: Februar 2012.
 

TERMINE AM JEDEN
FREITAG

15:00 bis 18:30 Leichtathletik Kreissporthalle
17:30 bis 22:00 Tischtennis Turnhalle
18:00 bis 20:00 Ju-Jutsu Kreissporthalle
20:00 bis 22:00 Handball Kreissporthalle

>> Alle Termine in der Woche