Termin

Heinz Dieter Micheel Cup

nähere Einzelheiten zu diesem Herren-Fußballturnier folgen später

Sporthalle Delligsen

Sonnabend 05.01.2019, 10:00 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Termin

Mitgliederversammlung

Vorankündigung

Festsaal Delligsen

Freitag 22.03.2019, 19:30 Uhr

Nähere Informationen E-Mail

Gästebuch | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap 


 

Kontakt






Aktuelle Termine

Heinz Dieter Micheel Cup:
Sonnabend 05.01.2019, 10:00 Uhr
Sporthalle Delligsen ð Mehr
Mitgliederversammlung:
Freitag 22.03.2019, 19:30 Uhr
Festsaal Delligsen ð Mehr

Letzte Nachrichten

21. E.ON Hilskammlauf Fahrt ins Blaue nach Celle 20. E.ON Hilskammlauf Nordic Walking am Dienstag Seniorensport Rücken-Fit   ð Zu allen Nachrichten

Geschäftsstelle

Zuschrift:

DSC
Rosmarienstr. 1
31073 Delligsen

Kontakt:

Tel: 05187-301777
während der Geschäftszeiten
E-Mail

Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung
und allgemein:
Montag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 10.00-13.00 Uhr
Dienstag 16.30-19.00 Uhr

   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Guten Tag aus Delligsen und willkommen

Tischtennis mini-Meisterschaften 2006

Nachricht vom 27.02.2006

Zu allen Nachrichten

 

Tischtennis allgemein

 

Jasmin Kleineidam und Felix Koch gewinnen

bild
Lupe
Die Delligser Minis

Die Sieger des Delligser Ortsentscheids der mini-Meisterschaften heißen Jasmin Kleineidam und Felix Koch. Die beiden setzten sich in der Altersgruppe bis zwölf Jahre durch. Insgesamt waren 16 Mädchen und Jungen am letzten Wochenende am Start. Die Kinder hatten viel Spaß mit dem kleinen Tischtennis-Ball, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen. Unter den Augen ihrer Eltern zeigten die Minis in allen drei Altersklassen manch sehenswerten Ballwechsel. Über eine gelungene Veranstaltung freute sich auch Elke Beelte von der Volksbank in Delligsen, die die Aktion mit Sachpreisen unterstützt hat.

Neun Mädchen und sieben Jungen im Alter bis zwölf Jahre sowie viele interessierte Eltern konnten die Verantwortlichen des Delligser Sport-Clubs beim diesjährigen Ortsentscheid der mini-Meisterschaften begrüßen. Die Kids waren mit viel Freude bei der Sache. Mitmachen durfte jeder, der bisher noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen hatte. Einige kamen sogar ohne eigenen Schläger. Hier halfen die Mitglieder der TT-Abteilung des DSC natürlich gerne aus, damit auch diese Kinder am Turnier teilnehmen konnten. Wie bei den „Großen“ wurde ehrgeizig um jeden Ball gekämpft, so dass die Sieger erst nach über zweistündigem Wettkampf feststanden. Bei den Mädchen der Altersklasse I (bis acht Jahre) war Bianca Bredow vor ihrer Zwillingsschwester Tanja Bredow und Stefanie Brunotte (alle Delligsen) erfolgreich. Die Altersklasse II (bis zehn Jahre) gewann Anna-Lena Gründel (Ammensen) ohne Satzverlust. Zweite wurde Alina Seebürger (Delligsen) vor Ann-Kristin Placzek aus Ammensen. Delligser mini-Meisterin in der Turnierklasse bis zwölf Jahre wurde Jasmin Kleineidam durch einen 11:6-, 11:5- und 11:3-Sieg über Nuria Brinkmann. Sieger der Altersklasse bis acht Jahre wurde Anton Pham vor Malte Kaste (beide Delligsen). Platz drei belegte hier Ralf Schlothauer (Delligsen) vor Michel Grau (Varrigsen). Im Finale der Jungen bis zwölf Jahre siegte Felix Koch nach spannendem Spiel mit 11:7, 12:10, 3:11, 8:11 und 12:10 gegen Kevin Abend. Dritter wurde Sebastian Lischka (alle Delligsen).

Die mini-Meisterschaften sind der „Dauerbrenner“ unter den Breitensportaktionen im deutschen Sport. In 22 Jahren haben über 955.000 Kinder daran teilgenommen. Sponsor ist seit der ersten Stunde die Gruppe der Volksbanken und Raiffeisenbanken. So sorgte die Volksbank in Delligsen auch beim Delligser Ortsentscheid für zahlreiche Sachpreise.

Die mini-Meisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (Borussia Düsseldorf) ist so ein Beispiel: Der WM-Teilnehmer gewann das Bundesfinale 1990.

Für die besten Delligser Minis heißt es nun sich am 12. März 2006 beim Kreisentscheid in Mainzholzen für die nächste Runde zu qualifizieren. Über den Bezirksentscheid können sie sich bis hin zur Endrunde des Landesverbandes spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale 2006. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der minis dabei Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) vom 9. bis 11. Juni 2006 in Mühlhausen (Thüringen). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Wer einmal Lust bekommen hat, Tischtennis zu spielen, für den stellt die TT-Abteilung des Delligser Sport-Clubs gern einen Schläger im Rahmen eines Schnupperkurses jeden Dienstag und Freitag (von 17.30 bis 19.00 Uhr) zur Verfügung. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt TT-Abteilungsleiter Klaus Wolf unter 05187/1009 gern entgegen.

 
Bild:
Die Delligser Minis nach der Siegerehrung mit Elke Beelte (hintere Reihe, 2. von rechts) von der Volksbank in Delligsen und Tischtennis-Spartenleiter Klaus Wolf (hintere Reihe, rechts).

 

Delligser „minis“ gehen an den Start

bild
Lupe
Die Delligser Minis Anton Pham (links) und Bianca Bredow (rechts)

Delligsen (zi). Drei Delligser Tischtennis-Kids werden beim Landesentscheid der mini-Meisterschaften am 21. Mai in Bad Salzdetfurth an den Start gehen. Neben Bianca Bredow und Anton Pham vom Delligser Sport-Club schlug auch Anna-Lena Gründel (TTV Varrigsen) erfolgreich beim Bezirksentscheid in Lehrte auf.

Insgesamt 15 Mädchen und Jungen nahmen in drei Altersklassen im Januar dieses Jahres beim Delligser Ortsentscheid teil. Schon zu diesem Zeitpunkt war abzusehen, dass die Kinder nicht nur viel Spaß hatten, sondern auch deutlich ihr Talent im Umgang mit dem kleinen Tischtennis-Ball bewiesen.
Viele dieser „minis“ waren dann auch bei der 23. Auflage des Kreisentscheides in Mainzholzen erfolgreich. Unter den Augen ihrer Eltern zeigten die Kinder bis 12 Jahre manch sehenswerten Ballwechsel. Am Ende der Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer aus der Hilsmulde über zwei Kreismeistertitel, drei zweite und zwei dritte Plätze sowie die Qualifikation zum Bezirksentscheid in Lehrte freuen.

Für den Delligser SC nahmen dort Bianca Bredow, Malte Kaste und Anton Pham (alle Jahrgang 97 und jünger) teil. Die drei Nachwuchsspieler hatten sich hierfür durch das Vereinstraining mit Daniel Loch und Gerhard Maiwald intensiv vorbereitet. Darüber hinaus haben sie am Kreiskader bei Lehrwart Joachim Hanke teilgenommen.

Bianca Bredow gewann ihre Vorrundengruppe nach Siegen über Rebecca Rudolph (Landkreis Nienburg), Ann-Kristin Schäl (Hannover) und Raphaela Oleszewski (Hildesheim). Durch zwei weitere Erfolge in der Hauptrunde über Antonia Paul (Bremke) und Lena Beyer (Kirchbrak) schaffte sie sogar den Sprung ins Finale. Dort traf Bianca auf Louisa Stemme (Schaumburg), der sie knapp mit 8:11, 7:11 und 8:11 unterlag. Somit erreichte Bianca einen hervorragenden zweiten Platz beim Bezirksentscheid.
Auch Malte Kaste siegte in seiner Gruppe vor Oliver Schilling (Hannover), Luca Liebig (Hameln-Pyrmont) und dem Nienburger Sebastian Mayer. Nach einem klaren 3:0-Sieg über Maximilian Hoos (Hannover) musste er sich Jan Schönfelder (Schaumburg) im Viertelfinale nach abwechslungsreichen Spiel in vier Sätzen beugen. Etwas mehr Ballglück hatte Anton Pham in dieser Altersklasse. Er blieb als Gruppensieger ohne Satzverlust in den Partien mit den Hannoveranern Maximilian Hoos und Torben Gothe sowie Micha Kohlmeyer (Schaumburg). Nach 3:0- bzw. 3:1-Erfolgen über Marcel Graen (Hildesheim) und Jonas Putz (Nienburg) hatte er das Halbfinale erreicht. Hier gewann Anton zunächst den ersten Satz mit 11:6 gegen Arne Könemann (Nienburg). Auch in den folgenden Sätzen kämpfte er ehrgeizig um jeden Ball, konnte aber die 1:3-Niederlage gegen den späteren Bezirksmeister nicht mehr verhindern. Anton belegte damit einen guten dritten Rang in dieser Altersklasse.

Außerdem war noch Anna-Lena Gründel (Jahrgang 95/96) aus Ammensen am Start. Anna-Lena schaffte nach Erfolgen über Jasmin Kauffelt (Schaumburg) und Lea Gade (Nienburg) als Gruppenzweite hinter der späteren Siegerin Imke Sowada (Hannover) ebenfalls den Einzug ins Hauptfeld. Dort gelangen ihr zwei 3:0- bzw. 3:1-Siege über Vanessa Grzeschok (Hildesheim) und Ramona Neumann (Hameln-Pyrmont). Im anschließenden Halbfinale musste sie sich Ronja Rüter in drei Sätzen beugen. Auch Anna-Lena erhielt einen Pokal und eine Urkunde für den dritten Platz.

Neben Bianca Bredow und Anton Pham vom Delligser SC haben sich somit auch noch Anna-Lena Gründel (Varrigsen) und Lena Beyer (Kirchbrak) aus dem Landkreis Holzminden für die Endrunde des Landesverbandes am 21. Mai in Bad Salzdetfurth qualifiziert. Dort winkt den „minis“ sogar die Teilnahme am Bundesfinale vom 9. bis 11. Juni 2006 in Mühlhausen (Thüringen).

Wer einmal Lust bekommen hat, Tischtennis zu spielen, für den stellt die TT-Abteilung des Delligser Sport-Clubs gern einen Schläger im Rahmen eines Schnupperkurses jeden Dienstag und Freitag (von 17.30 bis 19.00 Uhr) zur Verfügung. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt TT-Abteilungsleiter Klaus Wolf unter 05187/1009 gern entgegen.

 
Bild:
Die erfolgreichen Delligser Minis Anton Pham (links) und Bianca Bredow (rechts) mit Trainer Daniel Loch (Mitte).

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Eduard Suijlen E-Mail, Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2018 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: Februar 2012.
 

TERMINE AM JEDEN
SAMSTAG

Keine Termine

 

>> Alle Termine in der Woche